Veranstalter:
Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund
Alter Markt 9, 18439 Stralsund


Tel: +49 (0) 3831 252 340
www.stralsundtourismus.de

Impressum / Datenschutzerklärung

14 SEPT 19 / 19:00-23:00

STRALSUNDER

MUSEUMSNACHT

Nur eine Nacht. EINTRITT FREI

(oder Pay What You Want)

WANN /

14 SEPTEMBER, 2019

19:00-23:00

EINTRITT/

KOSTENFREI

WO/

Die Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund prästentiert die:

STRALSUNDER MUSEUMSNACHT

Anders als bei Tag...

​​

Erleben Sie das Beste aus den Stralsunder Kulturschätzen! OZEANEUM, Meeresmuseum und Stralsunder Museum öffnen ihre Ausstellungen für Stralsunder und seine Gäste. Führungen und Vorträge zu den Ausstellungen bieten die Möglichkeit, eine Reise durch das Meer, die Geschichte und die Hintergründe dieser besonderen Orte zu unternehmen..

Alle Museen und andere teilnehmende Einrichtungen können an diesem Abend

ohne Eintritt zu zahlen besucht werden. Im OZEANEUM und MEERESMUSEUM gilt an diesem Abend das Prinzip „Pay what you want“ anstelle des regulären Eintrittspreises. Die Gäste werden am Ende des jeweiligen Rundgangs um einen freiwilligen Beitrag für das Museum gebeten.

SPEISEN & GETRÄNKE/

Natürlich wird an diesem Abend auch für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Vor OZEANEUM und MEERESMUSEUM erhalten Sie Speisen und Getränke von Stralsunder Gastronomen.

Auf dem Nordhof des MEERESMUSEUMs sorgt das Restaurant „Eine gute Zeit“ in Zusammenarbeit mit „Kosmoz“ für die kulinarische Versorgung. Mit feinsten Drinks und leckeren Hot Dogs tauchen "Schluck & Happen“ mit euch an der Quallenbar ab und Genuss trifft Gemütlichkeit im stimmungsvollen Ambiente des großen Klosters.

Im „Zauberwald“ nebenan können Kinder auf Entdeckungstour gehen.
Vor dem OZEANEUM bietet die „Pausch-Gastronomie“ Speisen vom Grill und Getränke.

SCHEDULE /

OZEANEUM

Ruhige See? Still wie das Meer? Viel Lärm um nichts? In den Weltmeeren ist es alles andere als still. Zahlreiche Meerestiere, die Geräusche zur Nahrungs- und Partnersuche, Orientierung, Kommunikation oder zum Schutz vor Feinden nutzen, werden zunehmend von Lärm gestört. Wie sich dieser von Menschen erzeugte Lärm im Meer anhört, können Besucher der nächsten Stralsunder Museumsnacht am 14. September in den Ausstellungen des OZEANEUMS erleben. Um 19 Uhr startet der Abend mit einer spektakulären Licht-Klang-Performance aus 180 illuminierten Pinguin-Skulpturen. Der Künstler Jörn Hanitzsch verbindet natürliche und künstliche Unterwassergeräusche mit den Bässen des Ambient-House. Licht und Töne begleiten die Sinne hinein in die Nacht und die Illumination der kleinen Pinguine legt sich auch auf die einmalige Fassade des Museums. Hinter der spektakulären Architektur beeindrucken vor allem Nachbildungen von Walen in Originalgröße, eine großzügige Pinguinanlage auf der Dachterrasse und 50 Aquarien, von denen das größte 2,6 Millionen Liter Wasser fasst. Bis 23 Uhr können Nachtschwärmer die Ausstellungen, Aquarien und neuen Stationen zum Thema KEIN LÄRM MEER im Museum auf der Stralsunder Hafeninsel erkunden.

19:00 - 23:00 Uhr / Pay what you want / Hafenstraße 11
letzter Einlass 22:00 Uhr

MEERESMUSEUM

In der Stralsunder Altstadt erwartet das MEERESMUSEUM abendliche Gäste. Das Museum im ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen lädt mit 36 Aquarien in das farbenfrohe Universum tropischer Meere und in die eindrucksvolle Welt der Fischerei ein. Im Erdgeschoss nimmt die seit Mitte August zu sehende Sonderausstellung „Otto Dibbelt – Sammler ohne Grenzen“ die Besucher mit auf die Spuren des Museumsgründers. Beeindruckende Sammlungsstücke entführen in die Zeit der Entstehung des 1951 eröffneten Hauses, dessen Highlight heute riesige Meeresschildkröten sind. Sie können hinter einem 25 m² großen Panoramafenster beim Schwimmen und Fressen beobachtet werden. Noch sind sie und das berühmte Finnwalskelett im Chor der Katharinenhalle zu sehen, bevor der traditionsreiche Besuchermagnet 2021 seine Türen für eine umfangreiche Modernisierung schließen wird. Erste Details zum Umbau erfahren Interessierte während der Museumsnacht.

19:00 - 23:00 Uhr / Pay what you want / Katharinenberg 14-20
letzter Einlass 22:30 Uhr

Museumshaus Mönchstraße 38 des

STRALSUND MUSEUM

Was ist eigentlich eine Schwarzküche? Wo gibt es eines der ältesten gotischen Aufzugsräder?
Wer das wissen will, sollte sich am 14. September einen Besuch des Museumshauses nicht entgehen lassen. Das  STRALSUND MUSEUM präsentiert das Krämerhaus während der Stralsunder Museumsnacht. Von 19 bis 23 Uhr sind Gäste in der Mönchstraße 38 willkommen.
Wer durch die zweiflüglige Rokokotür eintritt und unter seinen Füßen den 600 Jahre alten Steinboden spürt, taucht sofort in die Geschichte des Hauses ein. Die ehemaligen Bewohner*innen haben faszinierende Lebensspuren hinterlassen. Wie arbeiteten, schliefen, kochten sie? Welche Tapeten waren damals modern? Besondere Highlights sind die Originalporträts des Ehepaars Gottfried und Margarethe von Kathen aus dem 17. Jahrhundert in der Hübschen Stube. Die Kramerfamilie bewohnte das einzigartig sanierte Haus über drei Generationen.
Wenn man vom Spitzboden mit dem noch immer funktionieren Aufzugsrad hinunter kommt, muss man unbedingt noch in den Keller.
Doch Vorsicht: Es könnten spuken…

Sie haben Fragen zur Stralsunder Museumsnacht im Museumshaus Mönchstraße? Informationen bekommen Sie an der Kasse des Museumshauses unter der Telefonnummer 03831 253605 oder per Email an museum@stralsund.de.

19:00 bis 23:00 Uhr / freier Eintritt / Mönchstraße 38

STRANDLÄUFER VERLAG

Frische Bücher! Frische Bücher! Die jüngste Buchhandlung Stralsunds befindet sich in einem der ältesten Häuser der Stadt – dem Museumshaus Mönchstr. 38. Seit 600 Jahren wird an diesem Ort mit den unterschiedlichsten Dingen gehandelt. Peter und Katrin Hoffmann sind die 26. Generation „Krämer“ in diesem einmaligen Museumsstück, das die Besucher der Stralsunder Museumsnacht vom Kriechkeller bis zum Aufzugsrad erkunden können.
Im Strandläufer Verlag kommen an diesem Abend Stralsunder Geschichte und Geschichten auf den Tisch! Und um bei fast 800 Jahren Hansestadt Stralsund die Orientierung nicht vollends zu verlieren, stehen Katrin und Peter Hoffmann helfend zur Seite.

19:00 - 23:00 Uhr / freier Eintritt / Mönchstraße 38

SPIELKARTENFABRIK

Wir laden ein zur Skatrunde! Gedruckt, gestanzt und konfektioniert wird das neue Stralsunder Skat. Das Blatt zeigt Motive Stralsunder Kirchen, Tore, Klöster und markanter Gebäude. Spieltische stehen bereit, um sich gegenseitig zu übertrumpfen. Neulinge können sich von alten Hasen in die Kunst des Skatspielens einführen lassen.

 

Begleitend laden wir ab Mittwoch, den 11.9., zum Stadtspaziergang ein. Besuchen Sie alle zwölf Orte, die im Stralsunder Skat abgebildet sind und gewinnen Sie am Abend ein Stralsunder Skat. Mitspieler benötigen ein internet- und gpsfähiges Smartphone, sowie die App TotoRun, die kostenlos im Play- und Appstore herunterzuladen ist.
 

TotoRun für Android

https://play.google.com/store/apps/details?id=io.toto.run&hl=de_DE

 

TotoRun für iPhone

https://itunes.apple.com/de/app/totorun/id965888970

 

Die Spielkartenfabrik Stralsund ist mehr Werkstatt als Museum und produziert historische und neue Kartenblätter. Besucher bekommen einen lebendigen Eindruck von den Arbeitsbedingungen in einer alten Druckerei.

19:00 - 23:00 Uhr / freier Eintritt / Katharinenberg 35

SCHIFFER-COMPAGNIE

Nein, ein Museum ist die im Jahre 1488 gegründete Schiffer-Compagnie nicht! Und doch fühlt man sich wie im Museum wenn man die Räume einer der ältesten noch immer existierenden Bruderschaften betritt und die Mitbringsel der Kapitäne und Seeleute aus aller Welt - gesammelt in Jahrhunderten - bestaunt. Gehen Sie an diesem Abend auf "große Fahrt" und lassen Sie sich verzaubern von dieser ganz eigenen Atmosphäre in der Stralsunder Schiffer-Compagnie.

19:00 - 23:00 Uhr / freier Eintritt / Frankenstraße 9

Sollte die maximale Besucherkapazität in einer der Einrichtungen erreicht sein,

muss der Einlass im Sinne der Sicherheit unserer Besucher vorübergehend eingeschränkt werden.

In diesem Fall bitten wir um Ihr Verständnis.